Entleerung

Zunächst wird der alte Katalysator aus den Reaktoren sanft abgelassen. Je nach Reaktortyp kann das Material mit Hilfe von verschiedenen Entleerungsvorrichtungen entleert werden.

Eine andere Möglichkeit ist das schonende Absaugen des alten Katalysators mit unseren Luftförderanlagen, die mit einer Stickstoffrückführung ausgestattet sind, damit der pyrophore Katalysator sorgsam abgesaugt werden kann, ohne dass der Katalysator, beginnt sich im Reaktor zu erwärmen. Nachdem der Katalysator in Behältern (Fass, Bins, Mulde) entladen wurde, wird er zum gewünschten Ort transportiert.

Befüllung

Je nach Spezifikation beladen wir die Reaktoren mit „Sock Loading“ oder „Dense Loading“. Bei der Sock Loading Methode werden Katalysatoren und Keramikkugeln mit einem speziellen Befüll Strumpf kontrolliert und so gefüllt, dass Beschädigungen vermieden werden. Das ständige Kürzen des Befüll Strumpfs verhindert ein freies Herunterfallen des Katalysators. Das Dense Loading, bewirkt eine Maschine mit einem Rotationssystem eine gleichmäßige Verteilung des Katalysators im Reaktor während des Befüll Vorganges. Dadurch wird die vom Kunden gewünschte Dichte erreicht, die benötigt wird.

Durch unsere erfolgreichen Zusammenarbeiten mit bekannten Unternehmen bieten wir alle auf dem Markt bekannten "Dense Loading“ -Verfahren zum Beladen von Katalysatoren, Molekular Sieben, Aktivkohle und anderen Schüttgütern an. Für Primary-Reformer bieten wir das auf dem Markt anerkannte "Multi-Dense" Verfahren an, welches durch die Zusammenarbeit mit der Firma Edelhoff Technologies geleistet wird.

Inducat Global Technology Services
Cappenberger Str. 7 DE- 59394 Nordkirchen
Contact
name
company
street
city
TEL.: phone